Tag Archives: San Francisco

Jeder braucht ein Andenken | everybody needs a souvenir

December 8, 2012

1 Comment

Eigentlich sind ja Frauen immer so: irgendwelchen Schnick-Schnack kaufen damit man ein Andenken an einen bestimmten Ort hat.

Ich will ja nicht lästern, aber dieser Post ist meiner besseren Hälfte gewidmet.

Er ist passionierter Radfahrer. Fahrräder, besonders Rennräder oder auch Retrobikes haben es ihm angetan. Nur für’s Protokoll: er hat bereits 3 – aus logischer Frauensicht kein Grund noch eins zu kaufen…

In jeder Stadt wurde bereits um Fahrräder rumgeschlichen, aber glücklicherweise keins gekauft.

Aber jetzt…Mission Bicycle hat es ihm angetan. Ich muss gestehen, die Beratung von Filipe war auch ausgesprochen gut. Probieren sie hier, fahren sie mal da…so war doch schon eine halbe Stunde rum. Und klar, in einer Fahrradstadt wie San Francisco (wobei ich nicht weiss ob Portland, OR die groessere Fahrradstadt ist) gibt es Fahrradläden wie Sand am Meer aber ein “custom bike” ist natürlich was feines.

Ab einem bestimmten Punkt muss Frau realisieren, dass es Widerstand zwecklos ist und stattdessen künstlerisches Talent walten lassen bei der Auswahl der Elemente, die am Ende ein Fahrrad ergeben. Nach 2 Stunden war es dann vollbracht.

Actually, yes, women always like to buy a souvenir so that they have a memory of a particular place.

I do not blaspheme, but this post is dedicated to my beloved hubby.

He is a passionated cyclist. Bikes, especially road bikes or retro bikes have it done to him. Just for the record, he has 3 bikes – from a woman’s perspective there’s no need to buy more …

In each city was investigating into bicycles, but fortunately none bought.

But now … Mission Bicycle – the place to go. I must confess,  Filipe was an extremely good sales man. Try it here,  go for a ride, what do you think … so it half an hour passed by (it felt a bit like test driving a car). And clearly, in a cycling city like San Francisco (I do not know whether Portland, OR is more passionate about bikes) bicycle shopes can be found at almost every corner but a custom bike is something really special.

At a certain point a woman has to realize that resistance is futile and instead, artistic talent is need in choosing the items that at the end result in a bicycle. After 2 hours it was done.

0001Gv

Continue reading...

San Francisco – Paradies for Foodies

December 7, 2012

0 Comments

Nicht, dass wir so aussehen als würden wir essen und essen bis es uns aus den Ohren kommt, aber eine Leidenschaft für Essen kommt ja dem Genuss gleich. Und San Francisco hat doch so einiges zu bieten: sei es der Fischladen, Kaffeeladen (Mensch, können die guten Kaffee zubereiten!!!), die Bäckerei um die Ecke oder doch das China Restaurant. San Francisco oder generell Kalifornien hat da so einiges zu bieten.

Not that we look like as we would eat and eat until it comes out of the ears, but we definitely have a passion for food. San Francisco has to offer a lot: whether it was the fish shop, coffee shop (they can do very good coffee!), the bakery around the corner or at the China restaurant. The city has to offer, california generally,  quite a lot.

IMG_1409 IMG_1410 IMG_1412 IMG_1576 IMG_1570 IMG_1571 IMG_1573 IMG_1572 IMG_2219 IMG_1535 IMG_1536 IMG_1538 IMG_1541 IMG_1543 IMG_1475 IMG_1462 IMG_1463 IMG_1464

Continue reading...

San Francisco

December 7, 2012

1 Comment

Ach ja ich sollte es erwähnen: Dank eines guten Freundes haben wir Airbnb entdeckt (ein Portal wo Privatpersonen Zimmer oder komplette Wohnungen anbieten – für Insider tips ist das echt genial und meist ist das wohnen echt ein Schnäppchen mit Familienanschluss).

Angekommen am Abend vor Thanksgiving. Die Wohnung bei Jen war eine “typische” San Francisco Wohnung. Man muss erstmal eine steile lange Treppe erklimmen bevor sich die Schönheit der Wohnung offenbart. Ein gutes Workout wenn man 2 Taschen a 23kg schleppen muss…Es roch nach Gebackenem, Gebratenem und komischen Gewürzen. Es fühlte sich an wie auf einem indischen Basar zu sein. Niemand da, so war es uns angekündigt. Also wir das Willkommensbier aufgemacht und gemütlich in der Küche gesessen. Plötzlich sagt doch Sven “da ist ein nackter Mann”- Huch! Er verschwand und kam im Bademantel wieder. Er sein krank und Jen wuerde bald wiederkommen. hmm…ok, kein Problem. Am nächsten Morgen liefen wir dann auch Jen über den Weg und Daper, der Hauskatze. Kochen ist heut noch angesagt, meinte Jen. Schliesslich ist ja Thanksgiving…Im Laufe der nächsten 2 Tage verschwand dann auch der “Gewürzbasar” Geruch. Aber Daper blieb und wollte Aufmerksamkeit.

Am ersten Tag haben wir San Francisco erlaufen, sicher 20 km. Am Ende des Tages sagten meine Füsse auch Danke und wir haben dann doch den Bus zurück nach Mission District genommen. Ach ja, am Anfang dachte ich, wo sind wir denn hier gelandet, aber am nächsten Tag klärte sich mein verstörter Blick.

Mission, das ist ein Mix aus allem. Wenn man nicht aufpasst, dann landet man schnell in einer ungemütlichen Ecke, aber 2 Blocks weiter sieht die Welt schon wieder rosig aus. Das Gute an Thanksgiving ist, dass man 1. so ziemlich allein auf der Strasse ist (es sei denn man kommt in die Touriecken) und 2. nur Fenstershopping machen kann.

Aber seht selbst.

Oh I should mention it: Thanks to a good friend, we discovered Airbnb (a portal where individuals offer rooms or entire homes – for insider tips it is really awesome).

Arrived on the night before Thanksgiving. The apartment where Jen lives is a “typical” San Francisco apartment. One must first climb a steep flight of steps before the beauty of the apartment revealed. A good workout if you have to carry 2 bags a 50 lb … It smelled of baked, fried food and weird spices. It felt like to be on an Indian bazaar. Nobody there, it was announced to us. So we put up the welcome beer and sat comfortably in the kitchen. But suddenly Sven says: “there is a naked man” – Yikes! He disappeared and came back in a bathrobe. He’s sick and Jen would be back soon. hmm … ok, no problem. The next morning we met Jen and Daper, the cat. Cooking will be continued today, said Jen. Finally, yes it’s Thanksgiving …family gathering and lots of food… Over the next 2 days the “Spice Bazaar” smell disappeared. But Daper stayed and wanted attention.

On the first day we walked San Francisco, safe 20 km. At the end of the day my feet felt terrible and we finally took the bus back to the Mission District. Oh, at first I thought, where are we here, but the next day cleared my bewildered look.

Mission, which is a mix of everything. If you are not careful, then you end up quickly in an uncomfortable corner, but 2 blocks down the world looks rosy. The good thing about Thanksgiving is that you 1. are pretty much alone on the street is (unless you get into the tourist districts) and 2. can only do window shopping.

Enjoy.

IMG_2172 IMG_2243 IMG_2246 IMG_2251 IMG_1406 IMG_1407 IMG_1435 IMG_1417 IMG_1422 IMG_1423 IMG_1584 IMG_1598 IMG_1579 IMG_2177 IMG_1534 IMG_1533 IMG_1427 IMG_1451 IMG_1447 IMG_1441 IMG_1460 IMG_1470 IMG_1472 IMG_1478 IMG_1498 IMG_1481 IMG_2180 IMG_1433 IMG_2222 IMG_2211 IMG_2210 IMG_2193 IMG_2254 IMG_2253 IMG_1492 IMG_2212 IMG_1438 IMG_1524 IMG_1567 IMG_1556 IMG_1554 IMG_1563 IMG_1560 IMG_1521

Continue reading...

Let’s go west…

December 7, 2012

2 Comments

In diesem als auch in den kommenden Posts werde ich von unseren Trip gen Westen berichten. Kalifornien, ach, da waren schon viele und es gibt auch schon viel Fotomaterial darüber, aber das macht mir nix. Ich reihe mich doch gern in Masse ein.

Gelandet in San Francisco mit dem Plan in Weinland nach Napa/Sonoma zu fahren, anschliessend nach Yosemite oder doch Monterey, Big Sur, den Highway 1 gen Süden…und dann nach Mojave und Las Vegas. Wohnt man jedoch nicht mehr am Wasser, dann kommt man schnell zu einer Entscheidung: am Wasser lang.

Also war unsere Tour: San Francisco – Santa Rosa – Sonoma Valley – Napa Valley – San Francisco – Monterey – Big Sur – Mojave – Las Vegas.

Here but also in the following posts I will tell you about our trip to the west. California, yeah!, many of us have been there already and lots of photo material does exist but that doesn’t bother me. I wanna be part of the crowd.

Arrived in San Francisco with the idea to go to the wine county Sonoma/Napa, further to Yosemite or better to Monterey, Big Sur, Hwy 1 towards the south…and then to Mojave (yeah yeah yeah) to Las Vegas. If one doesn’t live close to the sea anymore the decision was made without regret” along the water.

Our final tour was: San Francisco – Santa Rosa – Sonoma Valley – Napa Valley – San Francisco – Monterey – Big Sur – Mojave – Las Vegas.

————————-

Gern hätte ich in einem Wohnwagen Urlaub gemacht, aber auch so konnte ich mich nicht beschweren.

I would have loved to do vacation in a trailer or RV to enjoy the real road trip experience but I could not complain at all!!!DSC_1751

Continue reading...
%d bloggers like this: