Muell Management | Dump management

February 3, 2012

Living

Heute ist wieder einer der Tage an denen ich, wie meine Mama sagt: in Muell mache… Es ist nicht einfach, so wie man es aus Deutschland gewohnt ist oder gar gar aus Grossstaedten hier in USA, dass man seinen Muell (Hausmuell) in den Tonne wirft und dann kommt die Muellabfuhr und bringt es zum Recyclinghof. NEIN, hier ist man selbst ALBA Berlin oder die Stadtreinigung Hamburg, man bringt den Muell selbst zum Recyclinghof. Die Nutzung des Recylinghofs ist kostenfrei alles was man dafuer tun muss, ist sich einen Sticker ans Auto kleben (nach dem Motto: ich mach in Muell) und man muss fuer den allgemeinen Hausmuell spezielle “blue bags” verwenden. Diese sind kaeuflich und in zwei Groessen erhaeltlich. Man kann sich somit ueberlegen ob man in viel oder wenig Muell macht….Mein Trick ist, dass zwei weisse Muellsaecke in die kleine blaue und 3 weisse Muellsaecke in den grosse blaue passen. Nun hat man nur noch das Problem der Zwischenlagerung (baeh!!!!) und des Gewichts, wenn man die Biester zum Wagen schleppen muss. Bis dato ist noch nix ausgelaufen, aber allein der Gedanke daran ist ekelerregend. Aber wat muss dat muss…Gut, dass es Winter ist, da stinkt der Muell wenigstens nicht….muss mir noch eine Taktik ueberlegen wenn der Sommer kommt. Egoistisch gedacht – Ich hoffe somit noch auf eisige Temperaturen fuer einen Weile. Nun haben wir ja fuer amerikanische Verhaeltnisse nur einen kleines Auto, Mini Clubman, aber ich bin doch froh, dass das Auto dann doch so klein ist, dass man genoetigt ist des oefteren zum Muell zu fahren. Die Amis dagegen scheinen den Krams zu horten um ihn dann mit dem Pick up wegzufahren. Habt ihr auf der Autobahn schonmal fliegende Matratzen gesehen oder ploetzliche Hindernisse in Form einer Plastiktonne??? Gefaehrlich ist es auf den Strassen, nicht wegen des Schnellfahrens, Nein, wegen der ganzen Hindernisse, die sich bei schlechter Fixierung und Fahrtwind von der Pick up Flaeche verabschieden….Aber nunja, es ist wie es ist, man muss sich nur dran gewoehnen, aber es ist schon ein hartes Brot.

Today again is one of the days when I, like my mom says, do in trash … It is not as we used to it like in Germany or even from large cities here in the U.S., domestic waste goes into a collective waste bin and a municipal waste disposal organizes the rest. But, No, here you are the ALBA Berlin or Hamburg Stadreinigung, you bring the garbage to the recycling center yourselves. The use of the dump is free all you have to do for that is to stick a sticker on the car (along the lines I’ll trash in) and you have to have a special general household “blue waste bags”. These are commercially available and can be obtained in two sizes. You can choose if you wanna have little or much garbage to organize…. My trick is that two white garbage bags fit in the small blue and 3 white garbage bags in the big blue. Now you have only the problem of storage (baeh!!) and the weight, if you have to carry them to the car. To date, nothing is yet expired, but the thought alone is disgusting. But wat muss dat muss … Well, it’s winter, because the garbage stinks …. at least not yet but I need to have a tactic when summer arrives. Selfish thought – Therefore I hope for freezing temperatures for a while. As per american standard we only have a small car, Mini Clubman, but I’m glad that the car then is so small that one is compelled to go to often disguise the garbage. The Americans, however, tend to hoard their stuff to him then get it away with their Pick up. Have you ever seen flying mattresses on the highway or allowed spontaneous obstacles in the form of a plastic barrel? It is dangerous on the streets, not because of speeding, no, because of all the obstacles …. which might “fly away” cause of poor fixation. But wel, it’s like that, you have to get used to it but sometimes it as hard cookie.

, , , ,

2 Comments on “Muell Management | Dump management”

  1. Robert Says:

    Total innovativ den Müll selbst irgendwohin zu fahren. Ich finde das System viel besser als in Deutschland, wo irgendwelche großen Laster kommen und mir meinen mühevoll in schwarzen Plastiktonnen gelagerten Müll einfach wegnehmen.
    Werde mich für dieses System hier in Deutschland einsetzen.
    …ähm, nein natürlich nicht!
    Wer kann sich sowas nur ausdenken und wo ist der Sinn?
    Gruß
    Robert

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: